Kladské pomezí logo Kladské pomezí touristengebiet

Lehrpfade

Aktualisiert 12. 10. 2015

  • untitled-image
Lehrpfade

Der Lehrpfad Jaroměř
1 km am Radweg Nr. 24 entlang des linken Elbufers macht aufmerksam auf die Situation einiger in Flussnähe vorkommender Tier- und Pflanzenarten, den derzeitigen Zustand der Wiesen und Gärten sowie das Auftreten nicht ursprünglicher Tiere und Pflanzen in der heimischen Natur.

Jakub-Míla-Pfad
6 km – Jakub Míla war eine historische Gestalt, die im Buch "Die Großmutter" von B. Němcová vorkommt.
Ausgangspunkt: Ratibořice - Babiččino údolí, bei der Weggabelung am Denkmal der Großmutter mit den Kindern.

Lehrpfad Babiččino údolí (Großmuttertal)
7,5 km - 18 Informationstafeln und 7 literarische und naturwissenschaftliche Haltepunkte.
Ausgangspunkt: Barunkas Schule in Česká Skalice.

Justynka-Pfad
7 km – der Rundweg macht mit der hiesigen Geschichte und dem interessanten Schicksal des jüdischen Mädchens Justynka bekannt.
Ausgangspunkt: Mühle in Slatina nad Úpou.

Klopotovské údolí
9 km - Tal mit Gehegen für Vögel und Wildschweine, Teufelsloch, Försterquelle, Mert-Loch.
Ausgangspunkt: Nové Město n. Met..

Lehrpfad Teplické skály
6 km – Geschichte der Entdeckung der Felsenstadt, Sehenswertes aus dem Tiere und Pflanzenreich.

Lehrpfad in der Umgebung von Burg Bischofstein
1 km - die Bildtafeln beschreiben das Leben und das Milieu des hiesigen Torfsees, der felsenreichen Umgebung, die Geschichte des Orts, der Felsenburg und des Schlosses.
Ausgangspunkt: Dorf Skály bei Teplice n. M..

Lehrpfad Křinice
Informationen über Sehenswürdigkeiten in Ort und Umgebung sowie über das Leben auf dem Dorf.

Náchod – Vysokov – Václavice 1866
8,5 km – Geschichte der blutigen Schlacht, die sich am 27. Juni 1866, während des preußisch-österreichischen Kriegs, bei Náchod abspielte.

Česká Skalice – Svinišťany – Josefov 1866
30 km – Lehrpfad zu den bedeutendsten Orten, an denen am 28. und 29. 6. 1866 die Schlachten bei Česká Skalice und Svinišťany ausgetragen wurden.
Ausgangspunkt: Ortschaft Kleny.

Festung Dobrošov
4,5 km – Informationen über die wichtigsten Bauten dieses einzigartigen militärhistorischen Baudenkmals, das in den Jahren 1935 – 1938 als Teil der Grenzbefestigungen errichtet wurde.