Kladské pomezí logo Kladské pomezí touristengebiet

Wintersaison

Aktualisiert 14. 10. 2015

  • untitled-image

Weiße Spur für Skilangläufer

Die Landschaft in Kladské pomezí ist in den Wintermonaten nicht nur wunderschön, sondern mit ihrem Relief auch für den Skilanglauf geeignet. Sanfte Steigungen, flache Abfahrten, schöne und weite Ausblicke ins Land – das sind die charakteristischen Merkmale der hiesigen Loipen. Das gesamte Netz in Kladské pomezí zählt über 300 km hergerichteter Langlaufstrecken. Weitere Kilometer daran anschließender Loipen präpariert die Pistenraupe im polnischen Nationalpark Góry Stolowe, in der Umgebung von Karlów. Mehr unter ski.kladskepomezi.cz.

Abfahrtski

Skilifts mit präparierten Skipisten erproben Sie in Janovičky bei Broumov, in Teplice nad Metují (Skiareal Kamenec), Machov, Radvanice (Ortsteil Studénka), Petříkovice, Police nad Metují (Skilift Nebíčko), Malé Svatoňovice (Hákovna), Běloves bei Náchod (Skilifte Brabák und Maliňák), außerdem in Nový Hrádek (Panská stráň) und in Olešnice im Adlergebirge (Skiareal und Snowpark Čihalka).

Abendliches Skifahren bieten die Skigelände in Teplice nad Metují, Olešnice, Radvanice, Petříkovice und Janovičky.

Winterwandern

Die Schönheit von Kladské pomezí können Sie ebenso in den Wintermonaten bewundern. Es hängt nur vom Wetter und der Höhe der Schneedecke ab, welche Orte dem Wanderer zugänglich sind. Unter den Felsenstädten ist die Adersbacher Felsenstadt (Adršpašské skalní město, Eintrittsgeld) ganzjährig zugänglich. Auch im Winter können Sie sich an der Schönheit der Felsen erfreuen, der Besichtigungsstrecke wird bis zum "Großen Wasserfall" freigehalten. In der Wintersaison ruht der Bootsverkehr auf dem Felsensee.

Die sonstigen Felsengebiete (Teplické skály, Broumovské stěny, Ostaš) sind im Winter auf eigene Gefahr zugänglich, die Pfade werden nicht instand gehalten!